„Aktion Mensch“ sponsert Bus für Jugendzentrum

„Treffpunkt für Menschen mit und ohne Behinderung“ in Mülheim-Saarn bietet wöchentlich 90 Menschen integrative und konfessionsübergreifende Angebote.

Die Mülheimer Pfarrei St. Mariä Himmelfahrt freut sich über einen neuen Bus für ihren „Treffpunkt für Menschen mit und ohne Behinderung“. Das Fahrzeug kostet 65.000 Euro, 70 Prozent davon hat die „Aktion Mensch“ übernommen. Bei einer kleinen Feier vor dem integrativen Jugendzentrum in Mülheim-Saarn hat Pfarrer Christian Böckmann den Mercedes Sprinter am Montagabend gesegnet. Ausgestattet ist der Transporter mit einer hydraulischen Hebebühne für Rollstuhlfahrer.

Seinen ersten großen Einsatz wird der Bus bei der integrativen Segel- und Erlebnisfreizeit „Hart am Wind“ haben, wenn das Team des Zentrums mit Kindern und Jugendlichen in den Niederlanden unterwegs ist. Neben Ausflügen ist der Kleinbus täglich im gesamten Mülheimer Stadtgebiet unterwegs. Zusammen mit einem zweiten behindertengerechten Fahrzeug fährt das Team des Zentrums pro Woche rund 90 Menschen mit Behinderungen zu den integrativen und konfessionsübergreifenden Angeboten des Treffpunkts. Der neue Sprinter ist in St. Mariä Himmelfahrt schon der zweite von „Aktion Mensch“ gesponserte Bus.

Pressestelle Bistum Essen

Zwölfling 16
45127 Essen

0201/2204-266

0201/2204-507

presse@bistum-essen.de

Presse